Erzabtei St. Peter
St. Peter-Bezirk 1
5010 Salzburg

Lageplan
Ansprechpartner

Sie sind hier: Startseite > Aktuell > Neuigkeiten > Erneuerung der Gebetsverbrüderung mit dem Prämonstratenserstift Wilten in Innsbruck

Erneuerung der Gebetsverbrüderung mit dem Prämonstratenserstift Wilten in Innsbruck

20.08.15  

Am 20. August 2015 wurde die Gebetsverbrüderung, die zwischen dem Stift Wilten und dem Stift St. Peter schon seit der Mitte des 12. Jahrhunderts besteht und im Salzburger Verbrüderungsbuch festgehalten ist, erneuert.

Auf der allgemeinen Novizenwoche der Österreichischen Männerorden im April 2015 kamen unsere Novizen mit den Novizen vom Stift Wilten und auch über die Gebetsverbrüderung ins Gespräch. Jedoch wussten die Novizen aus dem Stift Wilten nichts von dieser Gebetsverbrüderung zwischen den beiden Stiften. Durch Nachforschungen im Stift Wilten wurde die Gebetsverbrüderung bestätigt und wieder in Erinnerung gerufen. Deshalb machte sich Erzabt Korbinian mit fr. Jakob, fr. Gregor und fr. Johannes am 20. August auf den Weg ins Stift Wilten, um diese Gebetsverbrüderung mit dem Stift Wilten zu erneuern. Dazu wurden jeweils die verstorbenen Mitbrüder der letzten 100 Jahre aus den jeweiligen Stiften, in Form einer Liste, ausgetauscht, um die fehlenden Personen im Nekrolog zu ergänzen. Nach dem Empfang bei Abt Raimund in der Prälatur und der Mittagshore, in der auch die Gebetsverbrüderung erneuert wurde, fand ein gemeinsames Mittagessen mit dem Konvent von Wilten statt. Den Abschluss im Stift Wilten bildete eine Führung von Abt Raimund und fr. Leopold durch das Stift.

Anschließend ging es weiter zu einem Besuch mit Führung nach Martinsbühel.

fr. Johannes Feierabend

 Abt Raimund und Erzabt Korbinian mit den Listen der Verstorbenen  Die Äbte und Juniores von Wilten und St. Peter
zurück oben drucken
Datenschutz • Impressum