Hochfest des Heimgangs unseres Hl. Ordensvaters Benedikt

21.03.19

Am 21. März begingen wir das Hochfest unseres Hl. Ordensvaters Bendedikt.

Beim Evangelium © ErzabteiBei der Eucharistiefeier © Erzabtei

Zusammen mit den Schwestern vom Nonnberg, feierten wir dazu am Abend das Pontifikalamt in der Stiftskirche Nonnberg. Mitgestaltet wurde der feierliche Gottesdienst von der Stiftsmusik, die die Missa „Aeterna Christi munera“ von Giovanni Pierluigi da Palestrina zum erklingen brachte. Erzabt Korbinian zeigte in seiner Predigt auf, wie wichtig der Friede, sowohl innerlich, als auch äußerlich ist. Dabei erklärte er, dass beim vom Hl. Benedikt gegründeten Kloster Monte Cassino, welches im II. Weltkrieg in Schutt und Asche gelegt wurde, nur ein kleiner Teil stehen geblieben ist. Darauf stand das Wort: "Pax" (Friede). Der Friede lag dem Hl. Benedikt am Herzen. Und so hat sich der Hl. Benedikt auf dem Weg gemacht. Er ist aufgebrochen, hat sich auf dem Weg gemacht, genau wie Abraham, und hat Gott gesucht. Genau diese Gottsuche ist eine Aufgabe, die uns alle auch heute betrifft.

Bei der Predigt © Erzabtei