Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel

15.08.19

"Wir sind ganz Erlöst.", so der Erzabt in seiner Predigt beim Pontifikalamt an Mariä Himmelfahrt.

Am Hochfest Mariä Himmelfahrt feierten wir das Pontifikalamt in der Stiftskirche Nonnberg. Zugleich ist es dort auch das Patrozinium der Stiftskirche. Mitgestaltet wurde die Messe sehr feierlich und mächtig von der Stiftsmusik mit der Nelsonmesse von J. Haydn. Am Ende des Gottesdienstes wurden die mitgebrachten Kräuter gesegnet.

Erzabt Korbinian faltete in seiner Predigt die Entstehung und Bedeutung des Dogmas der leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel aus. Dass Maria mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen wurde, darüber herrschte in der Kirche auf der ganzen Welt über die Jahrhunderte hinweg Konsens. Papst Pius XII. hat 1950 dies dann im Dogma formuliert. Was ist hierbei wichtig? - Wir sind ganz erlöst. Nicht nur vergeistigt, sondern mit Leib und Seele. Wir sind gerettet. Und so können wir in den Lobgesang Mariens (der im Evangelium des Tages zu hören war) einstimmen:

"Meine Seele preist die größe des Herrn und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter." (Lk 1,46b ff.)